Zitat-Suchergebnis

Checkliste für rechtliche Vorschriften - ZAW: Kinderschutz im Internet

06.12.2011

BERLIN, 6.12.2011 (zaw) - Das vielfältige Angebot an Online-Medien für Kinder würde es ohne Werbefinanzierung nicht geben. Redaktionelle Angebote und Werbung aber müssen auseinandergehalten werden, was besondere Verantwortung gegenüber Kindern verlangt. Das Gebot der Trennung von Werbung und redaktionellen Inhalten ist medienübergreifend gesetzlich verankert. Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW verbreitet jetzt in seiner Branche einen Kriterienkatalog für die äußere Gestaltung und Platzierung von Werbung auf Internetseiten für Kinder.

"Wir wollen mit dieser Gebrauchsanweisung dazu beitragen, dass werbende Unternehmen, Agenturen und Online-Betreiber im Sinn der grundsätzlich formulierten staatlichen Vorschriften agieren", sagte ein Sprecher der Dachorganisation in Berlin.

Die Checkliste umfasst Hinweise für die Trennung der Werbung von redaktionellen Inhalten, die Erkennbarkeit von Werbung durch Gestaltung und Anordnung, die deutliche Kennzeichnung von Werbung, werbliche Verlinkungen und leichte Bedienbarkeit der Schließfunktion von Werbemitteln.